2. Schwentinentaler Ehrenamtsmesse

HIER ANMELDEN»

Liebe ehrenamtlich Engagierte der Schwentinentaler Vereine und Institutionen,
liebe Interessierte am Stadtgeschehen in Schwentinental.

Alle zwei Jahre erhalten Vereine, Organisationen und Initiativen die Gelegenheit, sich und ihre Arbeit auf der Schwentinentaler Ehrenamtsmesse zu präsentieren. Ebenso erhalten Sie dadurch die Möglichkeit, in einem persönlichen Gespräch eventuell neue ehrenamtlich Tätige zu gewinnen.
Interessierte Bürgerinnen und Bürger haben die Chance, einen Überblick über die Vielzahl von Möglichkeiten zu bekommen, sich zu engagieren. Weiterhin können einzelne Vereine, hochmotivierte Ehrenamtliche und Freiwillige kennengelernt werden, um über praktische Erfahrungen miteinander ins Gespräch zu kommen. 
Alle Vereine und Verbände  unserer Stadt und Umgebung, die ehrenamtliche Unterstützung suchen, sind herzlich eingeladen, sich auf dieser Messe mit einem Stand zu präsentieren. 

In Schwentinental gibt es mehr als 60 Institutionen, Vereine und Gruppierungen aus den Bereichen Soziales, Umwelt, Kultur, Sport, Jugend und Politik. Bürgerinnen und Bürger, die sich in einer Organisation oder in einem Verein freiwillig engagieren, stellen ihre Zeit, ihr Wissen und ihre Tatkraft unentgeltlich zur Verfügung. Dieses Engagement ist keineswegs selbstverständlich, aber für viele Einrichtungen von unschätzbarer Bedeutung.

Gerne möchten  wir diese Messe, auch im Rahmen unseres 10- jährigen Stadtjubiläums, mit besonderen Aktionen hervorheben, um uns bei allen Akteuren und Freiwilligen zu bedanken.
 
Ehrenamt ist Ehrensache, mach` mit!

So lautet das Motto unserer Ehrenamtsmesse in Schwentinental am: 

Samstag, den 10. November 2018, 14:00 – 18:00 Uhr 
Uttoxeter-Halle im Schwentinentaler Ortsteil Raisdorf

Alle Vereine und Institutionen im Stadtgebiet sind herzlich eingeladen, sich auf dieser Messe -selbstverständlich kostenfrei- zu präsentieren. Die teilnehmenden Akteure treffen sich bereits ab 12:00 Uhr, um Ihre Info-Stände aufzubauen. 

Die Ehrenamtsmesse soll von den Vereinen und Institutionen ebenfalls genutzt werden, um gezielt "freie Tätigkeiten" im Ehrenamt zu bewerben. An den Ständen und an einem zentralen Ort können hierzu Plakate, Banner, Flyer, Handzettel usw. ausgehängt werden.


Bitte melden Sie bis zum 25. Oktober 2018 die Teilnahme Ihres Vereines/Verbandes oder Ihrer Institution an:
E-Mail: giuliana.rungestadt-schwentinental.de 
Stadt Schwentinental
-Ehrenamtsbüro- 
Theodor-Storm-Platz 1
24223 Schwentinental

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und/oder auf Ihren Besuch! 

Herzliche Grüße
Ihr Ehrenamtsbüro & Jubiläumsteam
Giuliana Runge  &  Ramona Schwanbeck

 

Das Organisatorische

- begrenzte Anzahl der Ausstellungsplätze sowie die Ausstellungsfläche pro Stand
- die Infostände müssten von den Teilnehmer/innen aufgebaut  werden. Tische sowie Platz für Displays, Flaggen, Plakate und Handzettel sind vorhanden
- es können gerne Pinnwände, Stehtische, Stellwände, Monitore, Flaggen, RollUps, Flyer und Plakate mitgebracht werden

 

Wir halten für Sie/Euch bereit:

- bei Bedarf und Anmeldung kann ein Stromanschluss zur Verfügung gestellt werden
- WLAN ist vorhanden
- kalte und heiße Getränke

HIER ANMELDEN»


Rückblick 1. Ehrenamtsmesse

Fotos auf ehrenamt-schwentinental.de»
Workshop-Themen und Ergebnisse»        als Download»

Am 7.November fand die erste Ehrenamtsmesse in der Stadt Schwentinental statt. Das Ziel des Ehrenamtsbüros als Veranstalter war es, die Vereine einander näher zu bringen, die Kommunikation zu verbessern um dadurch zu einer besseren Zusammenarbeit zu kommen.

Zu Beginn des Tages wurden verschiedene Workshops für die Vereinsfunktionäre durchgeführt, dabei ging es unter anderem um Themen wie Mitgliedergewinnung, Vereinsrecht/Steuerrecht/Seniorenarbeit sowie um Öffentlichkeitsarbeit. Die Ergebnisse des Workshops werden jetzt ausgewertet. Informationen hierüber und den Verlauf der Auswertungen finden Sie auf schwentinental.de und auf ehrenamt-schwentinental.de

Am frühen Nachmittag begann der öffentliche Teil der Messe bei dem sich die Vereine präsentieren konnten.

Die teilnehmenden Vereine stellten sich ausgesprochen kreativ und dekorativ dar, am Ende war der Bürgersaal randvoll mit kleinen Messeständen und farbenfroh dekoriert. Die Besucherinnen und Besucher konnten sich an den zahlreichen Ständen über die Vereine und deren Angebote informieren. Für das leibliche Wohl wurde auch gesorgt: Bei Kaffee und Kuchen, vom Bürgermeister höchstpersönlich serviert, kam es zu vielen interessanten Begegnungen und Gesprächen.

Liebe Ehrenämtler,

die Freiwilligenarbeit ist ein unverzichtbares Gut für unsere Gesellschaft. Die Ehrenamtsmesse hat mit einer Beteiligung von mehr als 30 Vereinen und Verbänden gezeigt, was möglich ist.

Dass es viele Menschen gibt, die ihre Unterstützung gern anderen zuteil werden lassen möchten, dafür sprechen nicht nur die Zahlen der ehrenamtlichen Aktiven in Schwentinental, sondern auch die liebevolle und großartige Darstellung der Vereine und deren Projekte anlässlich der Ehrenamtsmesse.

Ich bin dankbar für Ihre vorbildliche Vereins-Präsentation und die gute Resonanz auf unsere gemeinsame Messe. Großartig war Ihr Mitarbeit und Mitwirkung an den verschiedenen Arbeitsgruppen bei den durchgeführten Workshops. Ihre Kritik, diese Workshops im Vorfeld nicht genügend angekündigt zu haben, ist bei mir angekommen, bei einem „nächsten Mal“ gelobe ich Besserung!

„Ehrenamt hat viele Gesichter, doch leider wird Vieles dieser guten Arbeit von der Öffentlichkeit gar nicht angemessen registriert", das war ebenfalls ein Thema bei den Workshop. Daher mein Apell an alle Vereine und Institutionen, immer wieder redaktionelle Artikel über deren Arbeit im Stadtmagazin zu veröffentlichen!

Ich bin mir sicher, dass das Ehrenamt nicht aus der Mode kommt. Es ist und bleibt ein unverzichtbarer Teil menschlichen Zusammenlebens. Mit unserer ersten Ehrenamtsmesse wollten wir das ehrenamtliche und bürgerschaftliche Engagement unserer Bürgerinnen und Bürger in seiner Vielfalt stärken, die Bedeutung dieses Engagements für die Gesellschaft und für die einzelnen Menschen in der Öffentlichkeit aufzeigen und somit zur Stärkung des Ehrenamtes beitragen.

Rund 22 Millionen (!) Heranwachsende und Erwachsene engagieren sich in Deutschland in Vereinen, Wohltätigkeitsorganisationen, Arbeitskreisen und Selbsthilfegruppen. Sie halten die vielen Freizeitvereine am Leben, die für unsere Kultur so typisch sind.

Giuliana Runge
Ehrenamtsbüro Schwentinental